Zum Hauptinhalt springen

Ein würdiger Neujahrsempfang 2024

Der diesjährige Neujahrsempfang der Ortsgemeinde Zornheim fand am Sonntag, den 14. Januar 2024 in der Lindenplatzhalle statt.
Eingeladen von Ortsbürgermeister Dennis Diehl und seinem Rathausteam waren alle Gemeinderatsmitglieder, die evangelische Pfarrerin Gronau,
der katholische Pfarrer Hilsbos, der Leiter der Grundschule, die Leiterinnen der Kitas sowie die Vorsitzenden der zahlreichen Zornheimer Vereine.
Der festliche Rahmen der Veranstaltung wurde durch die musikalische Untermalung vom Leiter der Nieder-Olmer Musikschule Jens Klaassen am Flügel und dem Sänger Guido Wolf unterstrichen. Eine besondere Gelegenheit, den Leiter der Grundschule Zornheim mit seinen gesanglichen Fähigkeiten zu erleben.
Dennis Diehl bat nach einer kurzen Begrüßung zunächst um eine Schweigeminute für den verstorbenen Jochen Palmen, der auch einmal Beigeordneter und Ratsmitglied war und für Günther Konz, der aktives Mitglied des Rates und aktiver Bürger Zornheims war und leider auch kürzlich verstorben ist.
In seiner Rede gab der Ortsbürgermeister zunächst einen Überblick über die weltweiten Krisen. Zunehmende internationale Spannungen, kriegerische Auseinandersetzungen und Klimaherausforderungen geben ein düsteres Bild für unsere Zukunft. 2024 haben über 4 Mrd. Menschen, die Hälfte der Weltbevölkerung, eine „Wahl“, wenn auch nicht immer in unserem demokratischen Sinn. So wählen nicht nur die USA und Russland neue Präsidenten, auch wir in Zornheim haben Kommunalwahlen und Europawahl. Wir haben die Wahl. Und gerade wir, in unserem Zornheim, mit den vielen Vereinen, Gruppierungen, guten Nachbarschaften können Gemeinschaft erlebbar machen und Rückhalt geben. Jeder Einzelne kann seinen Beitrag zum Gemeindeleben leisten und zu einer lebendigen Gemeinschaft beitragen. Dafür bedankte sich Dennis Diehl ausdrücklich bei den anwesenden Gästen.
Der Hauptpunkt dieses jährlich wiederkehrenden Neujahrsempfangs ist das Bekanntmachen und Würdigen ehrenamtlichen Engagements.
Der Gemeinderat hat sich einstimmig für Dr. Werner Dahmen und Frank Mattes ausgesprochen, die sich in besonderer Weise insbesondere um die Kapelle in den Zornheimer Weinbergen verdient gemacht haben. Nicht nur die täglichen Öffnungs- und Schließzeiten werden so gewährleistet, beide kümmern sich auch um die Pflege, Instandhaltung und Belange dieses von der Familie Eckes gestifteten Bauwerks. Das verdient Respekt und Anerkennung.
In Würdigung Ihres Wirkens überreichte der Ortsbürgermeister ein rheinhessisches Weinpräsent und einen Kunstdruck ortstypischer Zornheimer Bauwerke von Sieglinde Nordmann bzw. einen Gutschein für die Zornheimer Weinstuben.
Im Anschluss präsentierte die Jungwinzerin Julia Schittler das Familien-Weingut Schittler-Becker und vier Weine, die die Gäste verkosten durften. Dazu gab es kleine rheinhessische Köstlichkeiten aus Sandra Kemlers Küche. Die Gelegenheit zum Meinungsaustausch wurde an den Tischen rege genutzt.
Das war ein gelungener Neujahrsempfang, der Mut, Hoffnung und Schwung für das Jahr 2024 geben soll.

 


Aktuelles aus der Ortsgemeinde

Nachrichtenblatt online lesen


 

Hallenbelegungspläne Winter 2023/24

Suchformular

Rathaus

Gemeindeverwaltung
Kirschgartenstraße 2
55270 Zornheim
Tel: 06136-95294-0
Fax: 06136-95294-13
E-Mail: gemeinde@remove-this.zornheim.de

Öffnungszeiten:

Montag        10 - 12 Uhr  17 - 19 Uhr
Dienstag      10 - 12 Uhr
Mittwoch      17 - 19 Uhr
Donnerstag  10 - 12 Uhr

Kontaktformular

Nächste Termine & Veranstaltungen